Save the date:

17. Oktober 2018: "Wie entscheiden?"

capito Fachkonferenz im Kursaal Stuttgart Bad Cannstatt

Wie und was wir entscheiden können und wollen, sagt sehr vieles über uns als Menschen und uns als Gemeinschaft aus. Auf der jährlichen Fachkonferenz des Netzwerks von atempo, capito und nueva diskutieren wir über soziale, psychologische, (betriebs-)wirtschaftliche und ethische Dimensionen des Themas "Entscheidungen". Wir fragen uns und unsere Gast-Rednerinnen und Redner:   

  • Was können Menschen mit Behinderung selbstbestimmt entscheiden? Was nicht?
  • Wie trifft ein Mensch Entscheidungen? Welche sollte er treffen können?
  • Wie werden gute Entscheidungen im Management gefällt?
  • Was sind überhaupt gute Entscheidungen und für wen?
  • Wie beeinflusst die digitale Entwicklung unsere Entscheidungsmöglichkeiten?
  • Nehmen uns nicht schon längst Algorithmen viele Entscheidungen ab – ohne dass wir es merken?

Als Referenten konnten wir unter anderen Prof. Dr. Andreas Lob-Hüdepohl, Mitglied des Deutschen Ethik-Rates, sowie die Sozialunternehmerin Nina Schnider gewinnen. Für eine humoristische Umrahmung bei aller ernsthaften Diskussion sorgt der Kabarettist Rainer Schmidt.

Sie wünschen weitere Informationen? Hier können Sie sich für den Newsletter des capito Netzwerks registrieren. Herausgeber ist die CFS Consulting, Franchise & Sales GmbH, Graz (Österreich).

 

"Digital kann sozial" am 18. Oktober 2017

capito Fachkonferenz in Innsbruck

Auf der Fachkonferenz des Netzwerks von atempo, capito und nueva drehte sich in alles um das Thema "Digitalisierung im sozialen Bereich".

  • Welche digitalen Produkte, Technologien und Geschäftsmodelle gibt es im sozialen Bereich? Und welche sollte es geben?
  • Welche neuen Möglichkeiten eröffnen sich für Menschen mit Behinderung durch den digitalen Wandel?
  • Wie sieht wohl unser digitaler Alltag in 100 Jahren aus?

Die Präsentationen und Eindrücke finden Sie unter http://www.digital-sozial.eu/.

Save the date:

20. September: Leicht verständliche Sprache in den Medien

capito Nordbayern Fachtag 2018 in Nürnberg

Zugang zu barrierefreien Informationen. Praxisberichte aus leicht verständlichen Nachrichten-Angeboten. Diskussionen und Schreib-Workshop. Referentinnen und Referenten:

  • Kathrin Baumhöfer, Deutschlandfunk, Zentrale Nachrichten, Köln
  • Josephine Bilk, Referentin für barrierefreie Information bei capito Berlin
  • Walburga Fröhlich, Co-Founderin und Geschäftsführerin von atempo
  • Alexander Jungkunz, Chefredakteur Nürnberger Nachrichten

Weitere Informationen finden Sie unter www.capito-nordbayern.de/fachtag

"Digital kann sozial" am 18. Oktober 2017

capito Fachkonferenz in Innsbruck

Auf der Fachkonferenz des Netzwerks von atempo, capito und nueva drehte sich in alles um das Thema "Digitalisierung im sozialen Bereich".

  • Welche digitalen Produkte, Technologien und Geschäftsmodelle gibt es im sozialen Bereich? Und welche sollte es geben?
  • Welche neuen Möglichkeiten eröffnen sich für Menschen mit Behinderung durch den digitalen Wandel?
  • Wie sieht wohl unser digitaler Alltag in 100 Jahren aus?

Die Präsentationen und Eindrücke finden Sie unter http://www.digital-sozial.eu/.

Fachkonferenz "Klartext!"

Hier finden Sie Präsentationen der Vorträge.

https://www.klartext-fachkonferenz.eu/de/Fachkonferenz/Das-Programm/Praesentationen/

 

Damit alle mitreden, mitarbeiten, mitentscheiden können

Anhand von Beispielen aus der Wirtschaft, aus der öffentlichen Verwaltung, aus dem Arbeitsleben und aus der Politik zeigen wir, wie barrierefreie Kommunikation gelingen kann.
Und wir fragen nach, was sich mit leicht verständlichen Informationen erreichen lässt – und was nicht. Aktuelle Forschungsergebnisse sind dabei ebenso Thema wie die Rolle der Medien. Es kommen auch Menschen zu Wort, die eine leicht verständliche Sprache oder Unterstützung bei der Kommunikation brauchen.

Mit der Fachkonferenz "Klartext" richten wir uns an Vertreterinnen und Vertreter aus den Bereichen Wirtschaft, Verwaltung, Gesundheit, Soziales und Politik. Ebenso herzlich eingeladen sind Menschen mit Lernschwierigkeiten.

7. Oktober 2016, 9.00 – 16.00 Uhr
Stiftung Das Rauhe Haus, Wichern-Forum
Beim Rauhen Hause 21
22111 Hamburg

www.klartext-fachkonferenz.eu

 

3. Regionaltreffen der Prüferinnen und Prüfer

Zweimal jährlich treffen sich Prüfgruppenexperten
aus Mitgliedsorganisationen des Netzwerks Leichte Sprache zu einem Austausch über ihre Arbeit. Am 25. Februar 2015 kamen 15 Personen in das Büro von capito Berlin, darunter Prüferinnen und Prüfer der Lebenshilfe Bundesvereinigung, der AWO, von capito Berlin sowie Unterstützer und Redakteure aus den Organisationen.

Das waren unsere Themen:

  • Benjamin, Hartmut und Carmen von der Lebenshilfe Bundesvereinigung haben von ihrer Arbeit am Internet-Wörter-Buch der Lebenshilfe berichtet.
  • Nach einem Impulsreferat von Andreas und Marcus sprachen wir über den Begriff "Behinderung" sowie über Alternativen und synonym verwendete Begriffe. Das Ergebnis: Der Begriff ist unproblematisch, wenn die Haltung, mit der man ihn benutzt, stimmt.
  • Wir haben und Texte und Broschüren angesehen, die wir seit dem letzten Regionaltreffen geschrieben und geprüft haben.
  • Es gab einen Bericht vom letzten Netzwerktreffen in Köln und einen Ausblick auf das nächste Treffen in Marburg im März.

Leicht Lesen Gütesiegel

Das LL-Gütesiegel kennzeichnet den derzeit höchsten Standard für barrierefreie Dokumente. Es wird nur an Produkte und Medien vergeben, die nach dem capito-Kriterienkatalog einwandfrei sind sowie von Prüfgruppen getestet und gegebenenfalls korrigiert wurden.

Die Arbeit der Prüfgruppen ist genau festgelegt. In jeder Prüfgruppe arbeiten mindestens drei Expertinnen und Experten der entsprechenden Zielgruppe. Für das LL-Gütesiegel heißt das: Menschen mit Lernschwierigkeiten prüfen Texte und Medien für Menschen mit Lernschwierigkeiten.

Die Prüfgruppen-Expertinnen und -Experten werden bei ihrer Tätigkeit begleitet. Sie erhalten einen Vertrag und ein Honorar für ihre Tätigkeit.

 

 leicht_lesen_guetesiegel